C
Dart mt HSV-Flight mit HSV-Dart Logo

Projekttag an der Grundschule Knauerstraße

Ein schöner sonniger Donnerstagmorgen und wir waren wieder mit unserer mobilen Anlage unterwegs.

Diesmal ging es zu der Grundschule Knauerstraße. Hier fand eine Projektwoche stattfand, unter anderen auch mit einer Projektgruppe, welche sich komplett mit dem HSV beschäftigte. Da waren wir selbstverständlich genau an der richtigen Adresse.

Also Anlage bei dem schönen Wetter auf dem Schulhof aufgebaut und dann gab es auch schon eine kurze Einführung in den Dartsport - in der Praxis ist es ja doch wesentlich spannender als in der Theorie. Jeder durfte sich jetzt ausprobieren, mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg, aber alle waren mit Begeisterung dabei und versuchten den Highscore des Klassenkameraden zu überbieten, es musste natürlich selber gerechnet werden. Notiert wurden die Ergebnisse praktischerweise nicht auf einem Blatt Papier, sondern direkt mit Kreide auf dem Schulhof. Nachdem der Highscore so hochgeschraubt war, dass man ihn nur noch sehr schwer einholen konnte - er lag mittlerweile bei sehr guten 83 Punkten (mit 3 Pfeilen!) geworfen von Luca - gingen wir über zu einen kleinen Turnier. Die Gruppe wurde in 2 Mannschaften aufgeteilt (pro Board eine) und nun ging es los, wer mit 3 Würfen (also 9 Darts) die meisten Punkte erzielte, durfte am Board bleiben, sein "Gegner" durfte sich die Zeit beim Basteln des HSV-Busses, beim Malen oder beim Anfeuern seiner Mannschaft vertreiben. Es gab ein spannendes Finale und die Kinder konnten nicht genug bekommen. Nach einer kleinen Pause, wo auch die Kinder mitmachen durften, die nicht bei uns in der HSV-Gruppe waren, ging es in die zweite Turnierrunde, obwohl wir die Zeit eigentlich schon überschritten hatten, aber bei soviel Enthusiasmus hängten wir gerne noch eine halbe Stunde Verlängerung ran. Zum Abschluss gab es dann noch für jedes Kind einen HSV-Aufkleber und ein HSV-Tattoo und wir hatten wieder neue Fans gewonnen.

Ich denke, ich spreche nicht nur für mich, wenn ich sage: sonniges Wetter, begeisterte Kinder, sehr schöner Vormittag - es hat viel Spaß gemacht, gerne wieder.

Ich danke den folgenden freiwilligen Helfern: Jasmin, Heiko und Marco.